Wir verwenden Cookies, um die Funktion dieser Webseite zu gewährleisten. Mit der Nutzung stimmen sie dem ausrücklich zu! Details

VODKARIA Bar & Restaurant in Leipzig auf bar01.de
 
(Ø 0/5 bei 0 Stimmen)
Weiterempfehlung: -
Restaurant bewerten

VODKARIA Bar & Restaurant

seit über 13 Jahren in Leipzig

Gottschedstraße 15 in 04109 Leipzig

Telefon: 0341 - 442 88 68
Telefax: 0341 - 912 28 47

Internet:
  • Beschreibung
  • Speisekarte
  • Bewertungen
  • Reservierung
  • nützliche Links

Beschreibung

Herzlich willkommen...

Nach 13 Jahren VODKARIA Bar & Restaurant haben wir uns nun erweitert.
Die neue Lokalität befindet sich - nur durch eine Toreinfahrt im selben Haus.

Für viele ist die VODKARIA in den letzten 13 Jahren zum Wohnzimmer geworden - vielen Dank für dieses Kompliment. Nun ist auch noch ein Esszimmer dazugekommen :-)
Das bisherige Angebot gibt es unter dem Motto "Hier wird aufgegessen" mit erweiterter Speisekarte in den neuen Räumlichkeiten. In der bisherigen Kneipe haben wir das Speiseangebot reduziert, bieten dafür aber zusätzlich Sportübertragungen auf Sky an; getrunken wird hier wie da.

Die VODKARIA hat 365 Tage im Jahr ab 18:00 Uhr bis der letzte Gast geht geöffnet. Einmal im Monat veranstalten wir ein thematisches Sonntagsfrühstück. Wer daran oder der regelmäßigen Zusendung der Wochenkarte und des völlig willkürlich erscheinenden Flyers interessiert ist, stellt uns bitte seine E-Mail-Adress zur Verfügung.

Philosophie:
Bar? Ja, bei uns kann man gut trinken. Restaurant? Wir sind schon stolz auf unsere Küche. Oder doch eine Kneipe? Wir haben uns lange gegen diesen Begriff gewehrt; aber wenn wir den Stolz oder auch die Selbstverständlichkeit in der Stimme unserer Gäste hören, wenn Sie von "Ihrer Kneipe" oder gar "Ihrem Wohnzimmer" sprechen, dann wissen wir, wo wir unser (zukünftigen) Freunde, ob Punker oder Banker, begrüßen wollen:
In einer Kneipe mit Anspruch.

Zum Mixen unserer Cocktails verwenden wir Sirupe zweier führender Marken. Diese enthalten Farbstoffe (Monin) bzw. Säuerungsmittel sowie Farb- und Konservierungsstoffe (Riemerschmid). Rose's Lime Juice ist konserviert.

Unser Deutscher Kaviar
Der schwarze ist eine gelungene Komposition aus gesalzenem Seehasenrogen (80%) und Wasser, umspielt von einem Hauch von Konservierungsstoffen (E 211 und E 202), Verdickungsmittel E 413 und dem leckeren Säuerungsmittel E 330 sowie einigen Gewürzen und optisch verfeinert mit den Farbstoffen E 110 und E 151 (Fragen Sie Ihren Typ-Berater)...

Der rote ist im Vergleich dazu einfacher pasteurisierter Forellenrogen mit Salz, Speisewürze und den bekannten Säuerungsmitteln E 330 und E 331.

Die Elchwurst
wird Sie in jeder Hinsicht begeistern. Sie besteht nicht nur zu 42 % aus Elch-, zu 21 % aus Hirsch-, zu 9 % aus Schweinefleisch und zu 20 % aus Speck, sondern außerdem aus Kartoffeln, Gelatine, Salz, Zucker, Kartoffelfasern, Säureregulator E 575, Gewürzen, Antioxidationsmittel E 300, Konservierungsstoff E 250 und... Rauch! Sie schmeckt auch noch.

Wie auch der Rentierschinken, wobei dem eigentlichen Rentierfleisch noch Kochsalz, Konservierungsstoff E 250, Glukose, Geschmacksverstärker E 621 und Antioxidationsmittel E 301 zugegeben sind.

Ansonsten kochen wir auch nur mit Wasser!

Sie finden auch, dass unsere Musik besser geworden ist? Das verdanken wir der Beratung von Rick aus der mb. Wenn wir Ihren Geschmack nicht treffen, erfüllen wir gerade Gästewünsche...

Der Fernseher wird nur zu wirklich wichtigen sportlichen Ereignissen und zur Harald-Schmidt-Show eingeschaltet.

...

Alle angegebenen Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Es werden neben dem Euro auch Amerikanische Dollar und Schweizer Franken zum jeweils gültigen Tageskurs in Zahlung genommen. Wir akzeptieren EC-Karte, VISA, EUROCARD und MASTERCARD.

Die Bedienung ist berechtigt, sofort zu kassieren.
Wünschen von Stuhlianern ist eigentlich Folge zu leisten.
Beim Berechnen des Trinkgeldes sind wir Ihnen gern behilflich.

Öffnungszeiten

Jeden Tag ab 18.00 Uhr bis Open End

Küche

Unsere Köche heißen Jan & Katrin. Sie zaubern nicht nur Standards der polnischen, russischen und skandinavischen Küche, sondern überraschen auch mit einer 14tägig wechselnden Crossover-Wochenkarte.


Hauptkarte

Polnische Barschtsch
Rüben, Weißkohl, Möhren und Pilze in einer Brühe gar gezogen, abgeschmeckt mit dickem saurem Rahm und gehackter Petersilie garniert; Achtung: vegetarisch!
Euro 3,90

Die beste Soljanka der Stadt
Entgegen des üblichen Brauches haben wir für diesen russischen "Salzgurken-Topf" extra eingekauft: Schweinerücken, Paprika, Tomaten, natürlich saure Gurken und Smetana
Euro 4,90

Norwegische Kartoffelsuppe Forrad
Kartoffeln, Steckrüben, Möhren, Fenchel, Petersilienwurzeln und andere Gemüse mit verschiedenen Kräutern in einer Gemüsebrühe gekocht, verfeinert mit feiner Sahne sowie einem Schuss Ziegenmilch und wahlweise mit Lachsstreifen (mmmhh-Variante!) oder mit Köttbullar (den leckeren, allerdings schwedischen Fleischklößchen) serviert; lecker!
Euro 4,80


Karelischer Salat
Aus dem Grenzgebiet zwischen Finnland und Russland stammt dieses Rezept mit Gurkensalat und gepfefferten Streifen vom Rindersteak sowie Feldsalat & Lauchzwiebeln - Chef?s Favorit!
Euro 8,80


17 Russische Pelmeni
Sie wählen bitte die Füllung(en):

- Spinat & Parmesan
- Gehacktes vom Schwein
- Putenfleisch
- Kartoffeln & Champignons
Euro 6,90

Isländisches Gratin "Löggaeslumyndavelunum"
Hähnchenbruststreifen auf Gorgonzola-Spinat-Nudeln und Tomate; der Name hat übrigens gar nichts mit Essen zu tun...
Euro 9,40

"Kjeld" - das Schnitzel
mit Gemüse von jungen Erbsen und Möhren sowie gekümmelten Bratkartoffeln; im Original ohne Zwiebel
Euro 9,90


Abendbrotplatte "VODKARIA"
Eine üppige Mischung aus Kürbiskernbrot & Toast mit verschiedenen russischen Wurstsorten, Räucherlachs und georgischem Käse, Piroggen, Köttbullar mit Preiselbeeren, Sol-Ei mit Senf, Blini mit Sauerrahm & deutschem Kaviar, geräuchertem Speck, sowie in Vodka eingelegter Gurke
Euro 8,90


Strammer Lachs von drei Eiern
Was dem einen sein Max, ist dem Skandinavier der Lachs: Wir servieren Räucherlachs auf Graubrot und unter Spiegelei
Euro 7,20

Eierkuchentorte
Unser süßer Klassiker mit Heidelbeerkonfitüre und - natürlich - einem Klecks süßer Sahne
Euro 5,60

Chicken Fingers mit Sour Cream und Senfsauce
Dieser Snack passt so gar nicht ins Konzept von Speisen aus Vodka-Ländern. Aber dies ist der beste Beweis dafür, dass wir uns Herzenswünschen unserer Gäste beugen... können :-)
Euro7,40


Moskauer Eis als Schwedischer Eisbecher
Das leckere Sahne-Eis kombinieren wir mit Apfelmus, Eierlikör & Sahne
Euro 4,80

Gut zum Vodka:
Zartschmelzender, paprikagewürzter Speck & russisches, mit Koriandersamen gebackenes Schwarzbrot
Euro 3,40
Beachten Sie bitte auch unsere ständig wechselnden Wochenangebote!

Ach ja... Natürlich bereiten wir alles möglichst frisch zu. In manchen Zutaten aber (z. B.in der Elchwurst oder im Kaviar) sind unausweichlich Zusatzstoffe enthalten, wie sie in den heutigen Lebensmitteln nunmal üblich geworden sind: Farbstoffe, Konservierungs- und ähnliche Mittelchen. Falls Sie wissen wollen, welche das genau sind, informieren Sie sich bitte auf der letzten Seite unserer Speisekarte.

Besonderheiten

Was ist Vodka?

Zunächst einmal ist Vodka immer ein guter Grund zum Feiern; und dann natürlich die feine Spirituose, die sich - pur getrunken oder als Bestandteil von Mixgetränken - seit Jahrhunderten bis in die Gegenwart stetig wachsender Beliebtheit erfreut.

Was aber macht Vodka aus? Zunächst einmal ist da der Grundstoff: Prinzipiell könnte der klare Branntwein aus jedem organischen Stoff hergestellt werden. Die Meinung, dass Vodka aus Kartoffeln gebrannt wird, entstammt der Zeit, da die Knollenfrüchte in Russland, vor allem aber in der Ukraine das erschwinglichste Ausgangsprodukt darstellten. Für seine industrielle Herstellung greift man aber auf das viel ergiebigere Getreide zurück; zu 80 % wird heute Gerste, gerade von den Polen und Russen aber auch gern Roggen oder Weizen verwendet.

Was auch immer: als erstes wird gebrannt. Üblich ist zwei- bis dreimal, es gibt aber auch Marken, die ein bis zu sechsfaches Destillieren erleben. Ein schwedischer Hersteller spricht auf Grund seiner kontinuierlichen Methode gar von fast unendlicher Destillation...

Dann - und das ist der wesentliche Unterschied z.B. zum Korn - wird Vodka gefiltert. So sollen auch die letzten Fuselstoffe (also die Kopfschmerz-Macher) aus dem dann wirklich "Klaren" entfernt werden. Im klassischen Ver­fahren wird hierzu Holzkohle verwendet, aber auch hier suchen die unterschiedlichen Brennereien nach Möglichkeiten, sich von den Mitbewerbern zu unterscheiden oder einfach höhere Preise zu rechtfertigen. So kommen dann eben auch Quarzsand, Milch, Sandstein, Diamantenstaub oder Elektrizität und Ionenaustauscher zum Einsatz.

Ähnlich wird mit dem Wasser verfahren. Ein russisches Sprichwort besagt: "Wasser haucht dem Vodka Leben ein" und beschreibt damit das dritte wichtige Kriterium für einen guten klaren Tropfen. Schlussendlich muss dieser nämlich mit möglichst enthärtetem Wasser auf Trinkstärke gebracht werden. Diese wiederum liegt international normalerweise bei 40 %, in Deutschland sind 37,5 % üblich. Selbstverständlich bekommt man in der VODKARIA auch Sorten mit 50, 60 oder auch 70 % ins Glas!

In den letzten Jahren gibt es weltweit zwei Trends. Zum einen überschwemmen mit verschiedenen Früchten und Gewürzen aromatisierte Sorten den Markt. Orangen-, Vanille-, Pfeffer-, Cranberry- oder Himbeer-Vodka ist heute in jeder halbwegs gut sortierten Bar gegenwärtig. Zum anderen hat die Industrie die Luxus-Nische für sich entdeckt; teilweise altehrwürdige Unternehmen werfen ihre eigenen alten Werbesprüche ("Besser und reiner geht es nicht") über Bord und entwickeln entweder neue Premium-Marken oder präsentieren plötzlich entdeckte, früher gekrön­ten Häuptern und Staatschefs vorbehaltenen Rezepte. Marken wie Absolut Level, Smirnoff Penka, Xellent, Wyborowa Single Estate, Grey Goose und Stolichnaya Elit kosten dann natürlich auch entsprechend.

Im Unterschied zum Whisk(e)y wird Vodka im Regelfall nicht gelagert. In unseren Augen hat das zwei Gründe: Erstens hat der Russe als Vodka-Konsument gar nicht die nötige Zeit und zweitens gibt es im klassischen Vodkagürtel von Polen über Russland bis weit nach Skandinavien keinen Weinbau - und damit auch nicht die zur Lagerung nötigen Fässer, deren Inhaltsstoffe den vorher mühsam gefilterten Vodka ohnehin nur wieder "verun­reinigen" würden. Jetzt braucht niemand enttäuscht zu sein: selbstverständlich findet man in der VODKARIA auch diesbezüglich Ausnahmen von der Regel...

Woher kommt Vodka?

Unbestritten ist Vodka DAS russische Nationalgetränk: Hier hat es eine 500jährige Tradition, größte Popularität sowie Einfluss auf Politik und Gesellschaft, hier hat das "Wässerchen" seinen Namen bekommen. Gut, die Polen benutzen das gleiche Wort, machen ebenso hervorragenden Vodka und sehen sich daher mit dem großen Nach­barn in ewigem Streit um die älteren Rechte. Oder waren es die Schweden oder gar Isländer?

Hier ist unsere Interpretation: Ein Getränk, dass zwar noch anders hieß, aber doch schon Vodka war, gibt es schon länger als im heute sogenannten Vodkagürtel. Die Mongolen berauschten sich wohl als erstes auf die uns noch heute so angenehme Art. Als die Khans mit ihren überwältigenden Heeren bis Europa vordrangen, führten sie auch klaren, gefilterten Branntwein mit sich. Waren Sie ihren Gegnern etwa überlegen, weil kein von unreinem Fusel verursachter Brummschädel ihre Sinne vernebelte? In Ungarn angekommen zog ein Teil der wilden Horden jedenfalls nach Norden, weshalb die Ungarn und die Finnen trotz räumlicher Trennung noch heute eine gemein­same Sprachfamilie darstellen. Von Finnland war es über Karelien dann nur noch ein Sprung nach Russland, wo das "Wässerchen" eine dankbare wie würdige Heimat gefunden hat.

Uns gefällt diese Geschichte und dass die Mongolen noch heute einige der besten Vodkas herstellen, lassen wir gern als ausreichenden Beweis gelten...

ausgewählte Arten der Location:


ausgewählte Küchenstile der Location:


Zahlungsarten:

  • Visa
  • EC Cash
  • Master Card

Features:

  • extra Raucher Bereich
Es wurden bisher keine Daten zur Speisekarte hinterlegt...
Bisher sind noch keine Bewertungen vorhanden.
Bisher sind noch keine öffentlichen Bewertungen mit Kommentar vorhanden.

Es wird derzeit leider keine Reservierungsfunktion angeboten...
Permanentlink zu dieser Seite: VODKARIA Bar & Restaurant - Gottschedstraße 15 in 04109 Leipzig

Sie sind der Chef ? Jetzt Zugangsdaten anfordern

Sie wollen dieses Restaurant jemandem empfehlen ? Restaurant empfehlen

Haben Sie Fehler in diesem Eintrag entdeckt ?
Oder gibt es dieses Restaurant gar nicht mehr ?
Oder haben Sie aktuelle Informationen zu diesem Eintrag ?
Restaurant Eintrag melden

Dieses Restaurant bewerten: Restaurant bewerten

Für die Inhalte in der Detailansicht sind die jeweiligen Restaurants selbst verantwortlich.

Bilder

VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 1 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 2 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 3 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 4 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 5 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 6 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 7 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 8 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 9 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 10 - ansehen
VODKARIA Bar & Restaurant - Bild 11 - ansehen

Karte

die Google Karte separat aufrufen

In der Nähe befinden sich auch folgende Lokalitäten...

 in Leipzig auf bar01.de
Barcelona
Gottschedstraße 12
04109 Leipzig

Entfernung ca. 0 km

 
(Ø 0/5 bei 0 Stimmen)
 in Leipzig auf bar01.de
Ducktail Cocktailbar
Auf die Ente gekommen
Gottschedstrasse 22
04109 Leipzig

Entfernung ca. 0,1 km

 
(Ø 0/5 bei 0 Stimmen)
 in Leipzig auf bar01.de
Tatort Restaurant
Käthe-Kollwitz-Straße 15
04109 Leipzig

Entfernung ca. 0,1 km

 
(Ø 5/5 bei 1 Stimme)
Weiterempfehlung 100%
 in Leipzig auf bar01.de
Restaurant Gonzales
Mo-Sa. ab 9.00 Uhr Dein perfektes Frühstück
Gottschedstrasse 11
04109 Leipzig

Entfernung ca. 0,1 km

 
(Ø 0/5 bei 0 Stimmen)